Werbung auf zuri.net

Provinz reloaded

Provinz reloadedDas war’s dann mit meinem Stadtaufenthalt – aus und vorbei. Ich bin mit Sack und Pack wieder zurück in der Provinz, daheim bei Mutti und Vati.Von MeretSMeretS 12.10.2011Das war’s dann mit meinem Stadtaufenthalt – aus und vorbei. Ich bin mit Sack und Pack wieder zurück in der Provinz, daheim bei Mutti und Vati.

Ich finde es schön, am Morgen wieder vom Gebimmel der Katholen oder dem Gekläffe vom Köter nebenan geweckt zu werden. Ehrlich. Und ich finde es toll, dass ich auf die Frage „Wo wohnst du?“ wieder mit einem überheblichen „Goldküste dänk, what else?!“ antworten kann. Ich mag es auch, dass die Busse bei uns am morgen fahren, statt im Stau still zu stehen. Und ich liebe es natürlich, wieder bei meinen Freunden zu sein.

Aber - und jetzt kommt’s - in der Provinz bin ich wieder gezwungen, an grässliche Dorfveranstaltungen mitzugehen – einfach nur, weil „halt alle hingehen...“. Am vergangenen Wochenende war Suuser Chilbi. Suuser Chilbi, das ist vermutlich das offiziellste Botellòn der Schweiz, ausgenommen die Zürcher Oktoberfeste.
An der Suuser Chilbi gibt es nichts, das eigentlich zu einer Chilbi gehört. Es gibt weder Zuckerwatte noch Magenbrot. Es gibt kein Chnoblibrot, kein Soft-Ice und keine gebrannten Mandeln. Es gibt auch keine Bahnen. Nee. Es gibt nur Zelte. Und zum Trinken gibt es nur Suuser. Und die Musik. Grauenhaft. Das mit Abstand beste Lied des Abends war „Louenesee“, gesungen von einer dicklichen Deutschen.

Ich glaube ich könnte mich gar nicht dermassen betrinken, dass mich die Musik und die anwesenden Alkoholleichen nicht mehr stören würden. Wirklich nicht. Ich müsste kurz vor dem Koma stehen, und selbst dann würde mich niemand freiwillig auf diese Festbänke bringen! Never ever!

Den Rest hat mir also nicht der Suuser gegeben, sondern der Moment, als die Sanität und die Polizei gemeinschaftlich im kompletten Tenue auf die Bänken stiegen und zu deutschem Schlager („Hossa!“) mitgeschunkelt haben.

Magazin

Zugegeben, das zuri.net Magazin ist noch nicht wirklich der ultimative Brüller. Wir arbeiten dran und suchen Autoren und Partner: info@zuri.net
Die besten Orte in Zürich immer parat: zuri.net in Deine Bookmarks