Werbung auf zuri.net

Chnopf i de Zunge

Chnopf i de ZungeNormalerweise kann ich mich ja ganz gut artikulieren – schriftlich wie auch mündlich. In letzter Zeit passiert es mir aber oft, dass mein Mund viel schneller ist als mein Kopf.Von MeretSMeretS 12.12.2011Normalerweise kann ich mich ja ganz gut artikulieren – schriftlich wie auch mündlich. In letzter Zeit passiert es mir aber oft, dass mein Mund viel schneller ist als mein Kopf. Und meine Zunge trotzdem langsamer. Das ist besonders schlimm, wenn ich mich fest auf andere Dinge konzentriere. Autofahren etwa.

„Muss ich da zuerst Schuppeln und dann Kalten?“

„Nach der Gurve Kas geben?“ (ist ja auch irgendwie ähnlich...)

Im Gegensatz zu anderen Menschen sage ich dann nicht Dinge, die ich nachher bereue oder die ich besser nicht so gesagt hätte, nein, ich mache ein Puff mit den Worten. Und natürlich mit den Buchstaben. Beispiele gefällig?

„Könnten Sie mir noch Ihre Handynummer geben, damit wir Sie auch erwegs unterreichen können?“

„Ich muss erst noch meine Schuhfädel einbändeln.“

„Reichst du mir mal einen Brutterbetzel?“

Mir passiert das auch oft, wenn ich viel oder lange reden muss. Oder will. Oder wie auch immer. Irgendwann fühlt es sich an, als hätte ich den berühmten Knoten in der Zunge und müsste irgendwie um den herum schwätzen. Und das bei mir, ich mit meinem Mitteilungsbedürfnis!
Mein absoluter Lieblingsversprecher meinerseits lautet denn auch: „Reden ist Schweigen, Silber ist Gold“

Es ist zum Verzweifeln. Ich will mich doch nur ausdrücken! Da beruhigt es einem ungemein, dass auch Leute Artikulierungsschwierigkeiten haben, die berufsmässig quasseln. Fernsehmoderatoren zum Beispiel. So gesehen im Deutschen TV: „Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend, auf Morgen bis Wiedersehen.“

Meret Steiger ist 20, arbeitet als Journalistin bei TeleZüri und ist aus tiefstem Herzen ein Goldküstenkind. Wenn sie nicht gerade badet, Schuhe kauft oder George Clooney anhimmelt, dann schreibt sie über die Stadt aus der Sicht eines Provinzmädchens.

Magazin

Zugegeben, das zuri.net Magazin ist noch nicht wirklich der ultimative Brüller. Wir arbeiten dran und suchen Autoren und Partner: info@zuri.net
zuri.net als App für dein Smartphone: Apple App Store | Android Google Play