Twitter für Mama

Twitter für MamaMuttilein, ich habe gerade Twitter entdeckt. Ist cool, ein Mix aus Tagebuch, Blog und sonstigem Gelaber. Ja, und News gibt es da auch. Willst du nicht auch anfangen zu twittern?Von MeretSMeretS 30.01.2012Betreff: Tschillip-tschillip
Von: Meret
An: Marianne

Muttilein, ich habe gerade Twitter entdeckt. Ist cool, ein Mix aus Tagebuch, Blog und sonstigem Gelaber. Ja, und News gibt es da auch. Willst du nicht auch anfangen zu twittern?

Zwitschern? Ich? Warum denn? Ich hab doch gar nix zu sagen, schon gar nichts, was ich der grossen, weiten Internet-Welt anvertrauen möchte … Das einzige, was ich zwitschere, ist ab und zu mal ein Gläschen Prosecco.

Du kannst ruhig auch Prosecco zwitschern zum Twittern. Aber eigentlich sollst du auch nicht zwitschern, du sollst erzählen, was du den ganzen Tag so machst. „Ich bügle gerade Unterhosen. #Spannungpur“ zum Beispiel.

Kind, falls es dir noch nicht aufgefallen ist: Ich bügle NIEMALS Unterhosen, nicht in diesem Leben und auch nicht im nächsten, dafür ist mir meine Zeit definitiv zu kostbar und der Lustgewinn von gebügelten Unterhosen einfach zu klein. Aber was anderes: Was sind das für fremde Zeichen bzw. was soll der Gartenhag? Tippfehler?

Der fremde Gartenhag ist ein sogenannter Hashtag. Das ist eine Art Stichwort, mit dem du zeigst, worum es in deinem Text geht: #TwitterfürDummies.

Hä? Der Freak, der sich das hat einfallen lassen, muss einen harten Hasch-Tag hinter sich gehabt haben. Wer hat’s denn erfunden?

Nein, nicht der Rosche, der Erfinder war „Twee-tmal-wieder“. #GottderTwitterer.

Ach soooo, alles klar, aber mal angenommen, ich twittere Details aus meinem rasend spannenden Leben als Hausfrau, Mutter und Journalistin, wen interessiert denn das? Keine Sau, wenn du mich fragst.

Was ich von mir gebe, interessiert ja auch keine Sau, und trotzdem habe ich schon 63 Follower, also Leute, die mein unwichtiges Zeug lesen. #champagneshowers

Naja, und die geben dann auch ihren Senf dazu oder müssen sie stillschweigend lesen, erdulden und erleiden?

Nein, die können auch kurz und deutlich etwas dazu sagen. Immer nur in 140 Zeichen.

Okidoki, Twitter ist ein bisschen wie Facebook nur anders. Nix für mich, aber danke für die „Twitterlehrstunde für Blondinen“

PS: Where the f*** is the Gartenhag auf der Tastatur?

Magazin

Zugegeben, das zuri.net Magazin ist noch nicht wirklich der ultimative Brüller. Wir arbeiten dran und suchen Autoren und Partner: info@zuri.net
Werbung auf zuri.net
Die besten Orte in Zürich immer parat: zuri.net in Deine Bookmarks