Werbung auf zuri.net

Alle Schweizer klettern

Alle Schweizer kletternDas Indoorklettern begeistert ein ganz unterschiedliches Publikum. Für die einen, die einen Bezug zum echten Fels haben, ist es eine gute Trainingsgelegenheit unter der Woche.Von dorisdoris 27.07.2012… und essen Tag und Nacht Schokolade und Käse, ohne dass sie dessen irgendwann überdrüssig würden. Es gibt viele Vorurteile über die Schweiz und ihre Landsleute, und ein Vorurteil wäre kein Vorurteil, wenn es sich nicht per se gegen jene Infos versperren würde, die Gegenteiliges behaupten. Andererseits, mit dem Klettern ist das so eine Sache, denn wenige andere Länder besitzen so viele schöne Erhebungen wie die Schweiz. Natürlich sind die Schweizer Berge beliebte Ausflugsziele für Wanderer und Biker aus der ganzen Welt und Winterfans können in entsprechender Höhe fast das ganze Jahr über Schnee finden.

Und nicht zuletzt ist die Schweiz wegen der legendenumwobenen Eigernordwand international bekannt geworden. Sie verhalf vielen Bergsteigern, die die anspruchsvolle Nordseite bezwingen konnten, zu großem Ansehen. Das erhält umso mehr Gewicht angesichts der hohen Opferzahlen, die die sogenannte Mordwand im letzten Jahrhundert forderte. Aber eben nicht jeder Schweizer hat seinen Kinderwagen kletternd verlassen. Wer in ländlichen Gegenden der südlicheren Schweiz aufgewachsen ist, hat noch eher einen Bezug zum Bergsport als der Städter aus Zürich. Dennoch ist das Klettern schon länger eine innerstädtische Erscheinung - und ein Ende des Trends ist noch nicht in Sicht.

Training und Erlebnis in der Höhe

Das Indoorklettern begeistert ein ganz unterschiedliches Publikum. Für die einen, die einen Bezug zum echten Fels haben, ist es eine gute Trainingsgelegenheit unter der Woche. In der Boulderhalle Minimum in der Roten Fabrik kann der homo verticalis, der noch bis zum Wochenende die Finger still halten muss, an Boulderrouten unterschiedlichster Schwierigkeit Bewegungen trainieren und Muskelkraft aufbauen. Bouldern ist Klettern in Absprunghöhe, man benötigt weder Seil noch Gurt, sondern ist durch eine dicke Bodenmatte vor Verletzungen geschützt. Wer allerdings seine Kletterausdauer verbessern möchte, findet in den Kletterzentren Milandia in Greifensee und dem Gaswerk in Schlieren eine große Auswahl an Kletterrouten in unterschiedlichster Wandneigung.
Doch nicht nur der erfahrene Kletterer wird hier seine Freude haben. Viele suchen im Klettern eine neue sportliche Herausforderung, und in den Indooranlagen kann man prima testen, wie viel festen Boden man wirklich unter den Füßen benötigt. Mit einem entsprechenden Einsteigerkurs werden innerhalb weniger Wochen die wichtigsten Grundkenntnisse für den sicheren Kletterausflug vermittelt. Die entsprechende Ausrüstung kann man dann sowohl indoor als auch outdoor verwenden - für den städtischen Kletterer vielleicht die Gelegenheit seine wahren Wurzeln kennenzulernen.
zuri.net als App für dein Smartphone: Apple App Store | Android Google Play