Museum Bellerive

Sammlung des Kunstgewerbemuseums

Höschgasse 3, 8008 Zürich Kreis 8 Seefeld
043 44 6 44 69 museum-bellerive.ch

912916 Elektrowatt
Bellerivestrasse 400m
Parkhaus Zürichhorn 300m
3.7
2
Speichern Melden

Portrait

Dreimal jährlich wird das ganze Haus auf den Kopf gestellt, wird in Wechselausstellungen ausgebreitet, was internationale Künstlerinnen und Künstler geschaffen haben im weiten Feld zwischen Kunst, Kunsthandwerk und Design. Offen sind unsere Räume aber auch für Mode, und Lifestyle der Gegenwart. Ihren Platz im Ausstellungsprogramm haben zudem die reichen Bestände der Kunstgewerbesammlung. Ein anregender Besuch des Museums lässt sich mit einem Spaziergang zwischen Bellevue und Zürichhorn verbinden.

Ausstellung

Cose fragili

Die Ausstellung richtet den Blick auf moderne Glasarbeiten aus dem Umfeld Muranos, wo der italienische Architekt Carlo Scarpa bereits in den 1930er-Jahren eine revolutionäre neue Formensprache prägte.

Kalender
Ausstellung

Cose fragili

Die Ausstellung richtet den Blick auf moderne Glasarbeiten aus dem Umfeld Muranos, wo der italienische Architekt Carlo Scarpa bereits in den 1930er-Jahren eine revolutionäre neue Formensprache prägte.

Kalender
Ausstellung

Cose fragili

Die Ausstellung richtet den Blick auf moderne Glasarbeiten aus dem Umfeld Muranos, wo der italienische Architekt Carlo Scarpa bereits in den 1930er-Jahren eine revolutionäre neue Formensprache prägte.

Kalender
Ausstellung

Cose fragili

Die Ausstellung richtet den Blick auf moderne Glasarbeiten aus dem Umfeld Muranos, wo der italienische Architekt Carlo Scarpa bereits in den 1930er-Jahren eine revolutionäre neue Formensprache prägte.

Kalender
Ausstellung

Cose fragili

Die Ausstellung richtet den Blick auf moderne Glasarbeiten aus dem Umfeld Muranos, wo der italienische Architekt Carlo Scarpa bereits in den 1930er-Jahren eine revolutionäre neue Formensprache prägte.

Kalender
Mix

Lange Nacht der Zürcher Museen

Kalender
Ausstellung

Cose fragili

Die Ausstellung richtet den Blick auf moderne Glasarbeiten aus dem Umfeld Muranos, wo der italienische Architekt Carlo Scarpa bereits in den 1930er-Jahren eine revolutionäre neue Formensprache prägte.

Kalender
Ausstellung

Cose fragili

Die Ausstellung richtet den Blick auf moderne Glasarbeiten aus dem Umfeld Muranos, wo der italienische Architekt Carlo Scarpa bereits in den 1930er-Jahren eine revolutionäre neue Formensprache prägte.

Kalender

Etwas steif am Preis fuer eine relativ kleines Museum, aber... hier hat es fuer mich bis jetzt stehts gute und interessante Austellungen gegeben. So ein Kurator sollten andere Zuercher Museen auch haben. Die Saalwarte sind auch laessig und lassen Kinder in aller Ruhe sich die Sachen anschauen ohne vorher stressiert mich und mein kleiner ADHS-erli visuell anzuprangern. Und das bei eine Austellung ueber Glass :-) Nette Leute, gute Beute

16.08.2015 Kootje   39
stimmt stimmt nicht


Deine Adresse? Jetzt Premium werden.
5 688 Views